Pump station Möltenboe, Heikendorf


Auftraggeber

AZV Ostufer Kieler Förde

Leistungsumfang

Ingenieurbauwerke, Hochbauplanung, EMSR- und Maschinentechnik jeweils LPH 1 - 9 und örtliche Bauüberwachung gem. HOAI,
Vermessung,
Kostenvergleichsrechnung nach LAWA
Hydraulische Netzberechnung
Ermittlung und Verifizierung der Zulaufwassermengen
Druckstoßberechnung für das Gesamtsystem Pumpstation und Druckleitung

Wichtige Daten

Hauptpumpwerk des AZV ,
Tiefbauteil DI = 11,20 m, Tiefe 10 m, Pfahllänge 16m, Pfahl DU 0,80m , überschnitte Bohrpfahlwand 610 m² zunächst Nutzung als Startbaugrube f. Rohrvortrieb DN 2500 zur Fördequerung
Qmax: 400 m³/h